Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Spielgeräte Atlas 2014/15

Darüber hinaus ist noch die EN 1177 (Stoßdämpfende Spielplatzböden – Bestimmung der kritischen Fallhöhe) zu beachten. Für die rein private Nutzung trifft die EN 71-8 zu (Sicherheit von Spielzeug – Schaukeln, Rutschen und ähnliches Aktivitätsspielzeug für den häuslichen Gebrauch im Innen- und Außenbereich). Die vor der aktualisierten Version 2008 nach den zu seinerzeit gültigen Normen er- stellten Spielplätze haben in Ihrem Aufbau Bestands- schutz, Kontrollaufgaben sind aber auch hier zu erledigen. 1. Voraussetzungen und Personal • Von jedem Spielplatz ist ein Inspektionsplan (Protokoll- bogen) zu fertigen, der Bestandteil der Spielplatzakte ist. Er muss Auskunft über Art und Anzahl der Spielge- räte geben. Aus diesem Plan sollen sich – nach Spiel- geräten geordnet – weiterhin der Tag der Kontrolle, be- sondere Vorkommnisse (Schäden an den Geräten) und die getroffenen Maßnahmen (Reparatur, Abbau etc.) ergeben. • Die optimale Nutzung unserer Produkte, auch unter Sicherheitsaspekten, setzt eine fachgerechte Montage voraus. Pieper Holz fügt allen Spielgeräten maßstäb- liche Aufbauzeichnungen mit Sicherheitsabständen, Abmessungen, Aufbauanleitung und gegebenenfalls speziellen Wartungshinweisen bei. Weitere Informatio- nen befinden sich bei den entsprechenden Geräteseiten. • Es ist zu vermeiden, dass besondere Gefahren für Kinder auf Grund von unvollständiger Installation, Zer- legung oder auch während Reparatur- und Wartungs- arbeiten entstehen. 25Sicherheit und Wartung Wissenswertes Sicherheitund Wartung

Seitenübersicht